Random Loot Update

Du hast 1 neue Nachrichten seit deinem letzten Besuch.

Gegenstände, die von NPCs geplündert werden können, werden in Zukunft anders verwaltet (Basisgegenstände mit Veränderungsfaktoren, statt jedes Mal ein völlig eigener Gegenstand). Dafür wird die Datenbankstruktur angepasst, was zunächst auf EZPC-USA, später auch auf ZeroPing, für Ausfälle über mehrere Stunden sorgen kann. Betroffen werden aber auch die Gegenstände sein, die früher bereits geplündert wurden und immer noch im eigenen Besitz sind.

Es geht insbesondere um die Bereinigung der Werte (sehr alte Gegenstände könnten noch extrem abweichende Werte haben) und der Namen (z.B. Angleichung der Schreibweise für Shortsword, Broadsword). Bei einigen Gegenständen, deren Name zu lang ist (erkennbar an gekürzten Tooltips, davon gäbe es 20 mögliche Fälle), könnte das dazu führen, dass die Namen gekürzt werden und dadurch auch spezielle Eigenschaften (Buffs) verlorengehen, weil diese während des Upgrades nur aus dem Namen rückwärts ermittelt werden können.

Vorteil dieses Systems wäre, abgesehen von einer effizienteren Datenverwaltung, dass auch Quests in Zukunft eventuell zufällig modifizierte Gegenstände erzeugen könnten.

random loot update